Back 4 Blood: Left-4-Dead-Macher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Back 4 Blood: Left-4-Dead-Macher





      Back 4 Blood: Left-4-Dead-Macher bringen neuen Zombie-Koop-Shooter



      Turtle Rock, der Kopf hinter Left 4 Dead, hat Back 4 Blood angekündigt.
      Der Titel soll kein "Left 4 Dead 3" darstellen, als Ego-Shooter mit
      starker Koop-Komponente und Zombies aber in eine ähnliche Richtung
      gehen. Als Publisher tritt Warner Bros. Interactive auf. Das früher
      angekündigte Dark-Fantasy-Projekt mit Perfect World wurde eingestellt.
      Turtle Rock ist vor allem durch seine Idee hinter Left 4 Dead bekannt. Der Ego-Shooter mit Koop-Fokus und Massen an Zombies als Gegner erschien 2008. Zu dem Zeitpunkt wurde Turtle Rock bereits von Valve aufgekauft und in Valve South umbenannt, im Anschluss in einvernehmlichem Einverständnis aber wieder abgekapselt. Evolve stellte 2015 den ersten großen Titel nach der Neugründung dar, woraufhin eigentlich ein Titel mit Dark-Fantasy-Thema und Perfect World als Publisher erscheinen sollte.

      Back 4 Blood kehrt zu den Wurzeln mit Left 4 Dead zurück


      Überraschend hat Turtle Rock nun zusammen mit Warner Bros. Interactive Back 4 Blood angekündigt, welches das Studio zurück zu den Wurzeln - Left 4 Dead - bringen soll, sich durch neue Funktionen und eine moderne Grafik aber von dem Franchise abgrenzen werde. In einer FAQ-Übersicht gehen die Entwickler auf die Zusammenarbeit mit Perfect World ein: "Wir können nicht ins Detail gehen, aber beide Parteien haben beschlossen, getrennte Wege zu gehen".
      Allzu viel verrät Turtle Rock noch nicht über Back 4 Blood. Das Spiel
      befinde sich noch früh in der Entwicklungsphase, stelle aber definitiv
      kein "Left 4 Dead 3" dar. Die Kampagne, der Koop-Aspekt und die Zombies
      sollen trotzdem wieder im Vordergrund stehen. Es handle sich um keinen
      Battle-Royale-Ableger, allerdings sollen PvP-Elemente enthalten sein.
      Als "Premium-Titel" werde Back 4 Blood kein Free2Play-Modell erhalten.
      Als Plattformen werden der PC, die Playstation 4 (Pro) und Xbox One (X)
      anvisiert. Der Zusatz, "weitere Möglichkeiten" nicht auszuschließen, ist
      bei Turtle Rock Standard und lässt nicht auf einen Release für die
      Playstation 5 beziehungsweise Next-Gen-Xbox (Codename Scarlett)
      schließen. Back 4 Blood stelle Turtle Rocks bislang größtes Projekt dar,
      für das neue Mitarbeiter gesucht werden.
      Information